Tag Cloud Risikomanagement

Risikomanagement

Risikomanagement ist die Summe an Maßnahmen und Vorkehrungen, die darauf gerichtet sind, wesentliche unternehmerische Risiken systematisch zu erfassen und zu steuern. Ihr Ziel ist es, die Unsicherheit, unter der Entscheidungen getroffen werden, zu reduzieren, Ziele besser zu erreichen und die Systemsicherheit zu erhöhen1.

Risikomanagement bedeutet, sich mit einer Gefahr zu beschäftigen, bevor sie zur Krise wird

Hinter dieser systematischen Auseinandersetzung mit Risiken steht eine Reihe von Gründen. Ein konstruktives Risikomanagement schafft die Voraussetzungen dafür, die Ertragslage zu steigern und Wettbewerbsvorteile gegenüber Marktbegleitern zu schaffen: Risikomanagement sichert damit insgesamt den Bestand des Unternehmens in einer zunehmend komplexeren Marktwirtschaft.
Als Teil einer wertorientierten Unternehmensführung trägt Risikomanagement zugleich den gestiegenen Compliance Anforderungen Rechnung, die sich – insbesondere mit Blick auf unternehmensrechtliche sowie finanz- und kapitalwirtschaftliche Anforderungen – in der letzten Jahren stark verdichtet haben.

Lösungsweg

Was wir Ihnen bieten

Ein effektiver Umgang mit betrieblichen und unternehmerischen Risiken bedingt eine ganzheitlich- integrative Betrachtung des Unternehmens. Nur bei Kenntnis aller Vorgänge und Abläufe und der Wechselwirkung zwischen diesen, können Risiken identifiziert, adressiert und zielgerichtet gemanagt werden.
Risikomanagement ist zugleich Ausdruck von Sorgfaltspflicht und Werthaltung: Es ist daher letztendlich in der Unternehmenskultur verwurzelt und auf normativ-strategischer Ebene verankert.
 

Unser Beratungsangebot unterstützt Sie beim Auf- und Ausbau eines effektiven Risikomanagements. Wir nehmen eine Bestandsanalyse vor, leisten Grundlagenarbeit und konzipieren Risikomanagement-(Prozess)strukturen, die wir mit Ihnen in Funktion setzen.

  • 1. Analyse
  • 2. Konzeption
  • 3. Umsetzung

Den Ablauf der Analyse teilen wir in die Bestandsaufnahme des Ist-Zustandes und in die Bewertung der inventierten Risiken.

  • Statusanalyse
    • Risikoidentifikation
    • Risikoanalyse
    • Kontrollmechanismen
    • Definition Risikostrategie
  • Risikobewertung
    • Risikoindikatoren & Früherkennung
    • Risikosteuerung
    • Risikokosten
    • Ergänzung vorhandener RM-Strukturen

Die Konzeptionsphase legt das aufbau- und ablauforganisatorische Fundament des zukünftigen Risikomanagements. Sie umfasst:

  • notwendige Schritte der Organisationsentwicklung
  • Aufbau des Risikocontrollings
  • Auswahl geeigneter Frühwarnindikatoren
  • Definition von Schnittstellen und Reportingstandards

Die Implementierung aktiviert das Risikomanagement. Es induziert einen gleichsam selbststeuernden Prozess des pro-aktiven Umgangs mit situativen Risiken und Chancen. Dazu zählen

  • Umsetzung i.e.S.
    • Kommunikation der Prozesse und Richtlinien
    • Mitarbeiterschulungen
  • Kontrolle und Entwicklung
    • regelmäßige Reviews
    • Updates von Prozessen und Standards.
Infodetail ►